Zur Veranstaltungsübersicht Zur Startseite

Leben und Lernen aus Begeisterung



Vortrag und Gespräch mit André Stern aus Paris Veranstalter Schloss Tempelhof e.V.

André Stern, geboren in Paris als Sohn des in der Nazizeit aus Deutschland geflüchteten Kunstpädagogen Arno Stern, hat niemals eine Schule besucht.

Nicht nur entschieden sich Andrés Eltern, den Sohn nicht zur Schule zu schicken, auch zu Hause gab es keine Strukturen, die an eine Schule erinnerten. Andrés Kindheit war von keiner Methodik, Theorie oder Ideologie geleitet, seine Eltern gingen immer von den Interessen des Kindes aus, gespannt darauf, was der Sohn wohl als nächstes entdecken oder lernen wollen würde. André lernte im Spiel und wer meint, dieser Mann könne nicht lesen, rechnen, schreiben oder gar Geld verdienen, der irrt:

Der heute 46-Jährige arbeitet als Gitarrenbauer, Musiker und Autor. André Stern hat nie eine Schule besucht, und wird das nun auch mit seinen Söhnen Antonin und Benjamin so handhaben. Als Schulfeind sieht er sich dennoch nicht. Bezugnehmend auf das neueste Wissen der Gehirnforschung, regt André Stern dazu an, was Bildung und Lernen betrifft das Informationsdefizit zu füllen.

Er will Möglichkeiten aufzeigen.

Im Rahmen des Symposiums Tempelhof - ein lebendiger Bildungs- und Entfaltungsort für alle freuen wir uns am Samstagabend auf den Vortrag. Abendkasse, um Anmeldung wird gebeten. Bis 18 Jahre frei.

Anmeldung

Ich melde mich an für Leben und Lernen aus Begeisterung

Name & Adresse
(wenn nicht Deutschland)
Tag.Monat.Jahr (z.B. 23.03.1976)
(wenn nicht Deutschland)
Teilnehmer
Anzahl Erwachsene
Tag.Monat.Jahr (z.B. 23.03.1976)
Teilnehmerart
(wenn nicht Deutschland)
Anzahl Kinder
Sonstiges
Buchen